Empfehlung

Monitor 33 / 2013 - Ein Bundesrat wirbt für die Werbung

Rechtzeitig auf den Tag der Werbung gab der Sommer erstmals in diesem Jahr ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Das prächtige Wetter bot den perfekten Rahmen für einen Anlass mit zahlreichen Höhepunkten. Dazu zählte nicht zuletzt das engagierte Referat von Bundesrat Johann Schneider-Ammann mit einem klaren Votum für die – faire – Werbung.

Eine hochkarätige Gästeschar, darunter sechzehn Präsidentinnen und Präsidenten sowie neun Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer befreundeter Verbände, fanden am Freitag, 7. Juni, den Weg nach Neuenburg ins Hotel Beaulac. Sie genossen nicht nur einen herrlichen Sommertag, sondern auch eine ebenso abwechslungs- wie erkenntnisreiche Tagung zum Thema «Werbung im Dienst der Gesellschaft: Information oder Verführung?».

Bundesrätlicher Zuspruch
«Werbung ist nie nur Information, denn Werbung setzt ganz bewusst auch Emotionen ein. In Anlehnung an den sozialkritischen amerikanischen Publizisten Vance Packard könnte man auch sagen: Werbung ist die Kunst, aufs Herz zu zielen und die Brieftasche zu treffen», erklärte Bundesrat Johann Schneider-Ammann.

© Copyright: KS/CS Kommunikation Schweiz | Design & Technics by idfx.

KS/CS nutzt Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.